AGBs

Die allgemeinen Vertragsbedingungen AGBs für private Einbucher mit Eigenanreise

 
BEDINGUNGEN FÜR DIE WANDERUNGEN (AGBs)
Wir haben seit unserem Bestehen, keinerlei gerichtliche Auseinandersetzungen mit unseren Teilnehmer/innen gehabt und möchten, dass dies so bleibt. Wir möchten alles für Sie tun, um in guter Erinnerung zu bleiben. Evtl. lassen Sie diese Bedingungen des Veranstalters auf  Rechtmässigkeit überprüfen. Ungültigkeit einzelner Bestimmungen im Zivilfall führen nicht zum Wegfall der verbleibenden. Bitte beachten Sie, dass wir Wanderungen vor allem erlebnisreich gestalten möchten und die Erreichbarkeit des Wanderwegs ohne Transfer an erster Stelle steht. Dafür holt die Reiseleitung Angebote ein oder greift auf bewährte Anbieter zurück. Eine sehr zeitnahe Vorbesichtigung kann jedoch nicht zugesichert werden, was bei Touren mit häufig wechselndem Quartier unmöglich wäre. Sie selbst, können bis 4 Wochen vor Abfahrt frei entscheiden, ob Sie sich den unter Budget aufgeführten Leistungen, ganz oder in Teilen anschliessen. Personentransfers sind im Budget nicht inbegriffen, da von Tour zu Tour verschieden. Die Aufzeichnung der Wanderungen per GPS unterliegt speziellen Reisebedingungen, die mit dem Veranstalter schriftlich abgesprochen werden müssen. Falls Sie keine Reiserücktrittsversicherung besitzen, können Sie den im Anmeldebogen genannten Betrag bei einer neuen, nicht ausgebuchten Reise innerhalb von 15 Monaten sich anrechnen lassen. Voranmeldungen ohne Formular oder provisorische mit Formular sind gratis. Anreise und Abreise: Anfahrt zum ersten Hotel und Abfahrt vom letzten Hotel unserer Tour erledigen Sie selbst mit dem Reisebüro Ihrer Wahl. Wir übermitteln  kostenlos Hinweise und Adressen für die Anreise (Flüge: nur EU-Zulassung,, Bahn, Schiff). Daher ist es logisch, dass für diesen Teil (sog. Fremdleistung), die betreffende Gesellschaft zuständig ist und auch Sie, indem Sie sowohl das Ticket auf Datum, Uhrzeit und Preis überprüfen, als auch für Ihren gültigen Ausweis für EG-Länder sorgen.

(Einbuchungen über Reisebüros, Benutzung von GPS  haben andere Bedingungen.)


1.) Anreise und Abreise:

Anfahrt zum ersten Hotel und Abfahrt vom letzten Hotel unserer Tour erledigen Sie selbst mit dem Reisebüro Ihrer Wahl. Wir übermitteln kostenlos Hinweise und Adressen für die Anreise (Flüge, Bahn, Schiff). Daher ist es logisch, dass für diesen Teil (sog.  Fremdleistung),  die betreffende Gesellschaft zuständig ist und auch Sie, indem Sie sowohl das Ticket auf Datum, Uhrzeit und Preis überprüfen, als auch für Ihren gültigen Ausweis für EG-Länder sorgen.


2.) Transfers

Den Transfer zwischen (Flug)hafen   und  Hotel nehmen Sie am besten mit mehreren Mitreisenden, Taxi oder öffentlichen Verkehrsmittel, in eigene Regie. Tipps bekommen Sie reichlich von uns 10 Tage vor Abreise mit den Unterlagen zugesandt. Die Abholung durch eine Agentur per Bus o. Taxi ist möglich, kostet aber mehr.


3.) Führung und Gefahr

Wir  wollen schön und abwechslungsreich wandern, Natur und Kultur geniessen, die griechische Inselwelt und ihre Bewohner erleben. Dabei hilft Ihnen ein Wanderführer, der die teilweise schwer zu findenden Wege und Gefahren kennt.
Daher soll er auch wegen schlechtem Wetter die Tour zu Ihrem Vorteil abändern  können.  Aber auch wenn sich bis heute niemand ein Bein gebrochen hat oder   sonst  schwer  zu Schaden kam,  kann  etwas schief gehen. Wir bitten daher, nicht zu vergessen, dass man sich für fast alles und jedes versichern kann (z.B. Unfall, Versicherung). Eine  Auslands/ Reise/ Kranken/ Versicherung  incl.  Rückholversicherung   ca. 8 € ist obligatorisch. Kopie muss bis 2 Wochen vor dem Beginn der Tour da sein, sonst hat der Wanderführer das Recht eine  solche  Versicherung auf  Ihren Namen abzuschliessen. Weiterhin möchten wir klarstellen, dass bei höherer Gewalt oder anderen wichtigen Umständen die Tour geändert werden kann. Sollte die Tour abgebrochen werden müssen, gilt Nr. 9


4.) Zimmerkomfort

Bei  leichten Touren  gibt es meist einen höheren Zimmerkomfort, als bei anspruchsvollen.
Es gibt Wanderer, die auf einen absolut sicheren Standard Wert legen. Für solche gibt es Unternehmen, die  den Wanderer mit einem Bus, und damit sich dieser rentiert, mit vielen anderen Wanderern zum Wandern bringen und abholen (bei entsprechenden Preisen).
Wir möchten aber kleine Gruppen, wir fahren möglichst wenig mit dem Bus (und soweit  möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln). Daher wechseln wir bei manchen Touren Unterkünfte häufiger.
Jedes Mal das größte, schönste und beste Zimmer zu beanspruchen, schafft kein gutes Klima. Solange wir nicht in Grosshotels mit gleichförmig eingerichteten Zimmern und gleichrichtig ausgerichtetem Meerblick wohnen wollen, sollten wir das Miteinander pflegen.


5.) Wertsachen

Zu den  angegebenen  Hotels, soweit Strassen es erlauben, wird das Gepäck transportiert (siehe Budget). Wertgegenstände wie Kameras, Ausweispapiere Kredit karten, Bargeld Schmuck etc. sind in der Haftung für den allgemeinen    Gepäcktransport  ausgeschlossen. Ich bitte Sie daher Ihre Wertsachen die gesondert als Wertsache zu übergeben oder im Tagesrucksack mitführen. Auch wenn die griechischen Inseln bisher zu den sichersten  Reiseländern der Erde gehören. Offene Risiken bitten wir notfalls mit einer Gepäckversicherung abzudecken.


6.) Transfers in Eigenregie & Haftung

Bei Personentransfers in eigener Regie oder die nicht Bestandteil der gesamten Gruppe sind gilt folgendes:
In Fahrzeugen des öffentlichen Verkehrs (Taxi + Bus) ist die Haftpflichtversicherung des FZ-Besitzers zuständig. Insbesondere bei Privatfahrzeugen, Fischerbooten Eseln und dergleichen erfolgt dies auf eigene Gefahr, auch wenn dies in Hinblick auf eine Veranstaltung geschieht.
Auch ohne bisheriges Unglück wäre dies nur durch private Unfallversicherung zu abzudecken. Das gilt auch für zeitweises Wandern auf eigene Faust abseits der Gruppe.


7.) Beschwerden / nicht angenommene Leistungen / Mitwirkungspflicht

Bei Mängeln bitte an die Mitwirkungspflicht denken.

Mängel teilen Sie bitte sofort der Reiseleitung mit.

Insbesondere prüfen Sie selbst das Ihnen übergebene Zimmer sofort, um innerhalb einer kurzen Zeit einen evtl. Zimmer- oder Hotelwechsel möglich zu machen.

Kann der Reiseleiter bei Mängeln keine Abhilfe schaffen, melden Sie dies bitte umgehend an die Adresse des Veranstalters per Fax oder Tel. Weitergehende Ansprüche melden Sie möglichst vor Ablauf des 1. Monats nach Ende der Reise schriftlich an, um eine schnelle Bearbeitung zu gewährleisten.
Nicht in Anspruch genommene Leistungen siehe Nr. 9.

 

8. & 9.). Rücktritt / Teilnehmer / Veranstalter

Rücktritt: Wird die Mindestzahl von 3 Teilnehmern nicht  erreicht, kann ich als Veranstalter bis 4 Wochen (29 Tag) vor Beginn  der Tour zurücktreten, und Sie erhalten Ihr Geld zurück.
Von Ihnen bezahlte Stornogebühr für Flug oder Schiff wird bei Teilnahme an einer neuen 14 Tage- Wanderung angerechnet. Ohne besondere Absprache vor Ihrer Flug-Schiffbuchung werden max. 40 € erstattet oder ausbezahlt.  Ansonsten gehe ich davon aus, dass die Stornokosten kleiner sind bzw. dass Sie auch ohne gebuchtes Programm zu der  jeweiligen Insel reisen wollen.  Sollte der Tourenleiter,  Wanderführer  krank werden, darf er einen geeigneten Ersatz stellen.

9) Sie haben bis vier Wochen (28 Tag) vor Abfahrt ein kostenloses Rücktrittsrecht. Danach beträgt das Storno 100€ ab 21. Tag vor der Abfahrt  50% - ab 13. Tag 60% -ab 6. Tag 70% - bis Abfahrtstag vom Tourenpreis, am Abfahrtstag 85% oder die Stellung einer geeigneten Ersatzperson bis Abfahrtstag.
Unbeachtet davon steht es Ihnen frei nachzuweisen, dass ein Schaden nicht oder in geringerer Höhe dem Veranstalter entstand.
Bei Buchungen mit Eigenanreise entfällt eine Anzahlung. Den Restbetrag überweisen Sie zum 21. Tag vor Abfahrt.    
 
Reiseveranstalter-Adresse

Martin Frank
WANDERUNGEN auf KRETA, KARPATHOS und anderen INSELN
Inselwanderungen
Martin Frank
Freiburger Str.57
77749 Hofweier
Tel 07808-91 47 41 fax 42
i n fo @ i n s e l w a n d e r u n g e n. d e
Sie erreichen mich per eMail am schnellsten durch das Kontaktformular
Kontakt-Formular
Verbraucherinfoschutzadresse - EU :
http://ec.europa.eu/consumers/odr/
 
 
 
Die allgemeinen Vertragsbedingungen AGBs für private Einbucher mit Pauschalanreise

Im Unterschied zu den Teilnehmern per Eigenanreise leisten Sie eine Anzahlung von 10 % des gesamten Reisepreises nachdem Sie sowohl den Sicherungsschein erhalten haben, als auch eine Flugbuchung für Sie getätigt und Ihnen übermittelt wurde. Die Anzahlung wird auf den Reisepreis angerechnet. Ihre Restzahlung soll 3 Wochen vor Abfahrt erfolgen, soweit die Durchführung der Reise zugesagt wurde. Im Unterschied zu den Bedingungen für  Einbucher mit Eigenanreise wird der Transfer zum ersten Hotel der Reise vom Veranstalter geleistet. Eine Reiserücktrittsversicherung ist nicht im Preis inbegriffen und wird dringend empfohlen. Im Falle einer Reise incl. Flugbuchung werden nur innerhalb der EG zugelassene Fluglinien gebucht. Die hier aufgeführten Reisebedingungen für Buchungen, die Flüge beinhalten sind nur ein Auszug. Die vollständigen Bedingungen für Reisen mit Flügen werden Ihnen vor der Buchung übermittelt.
Die Möglichkeit der Wiederholung einer Reise im Falle eines Stornos gilt hier nicht, weil die Stornokosten des Flugs, Schiffes, Zugs, Bus o. ä. in der Regel sehr hoch sind. Es ist ratsam das Storno sowohl schriftlich an den Veranstalter zu richten und sich schriftlich bestätigen zu lassen. Ein Storno Ihrerseits nur per Telefon, nur per Fax oder nur per E-Mail kann wegen der Gefahr technischer Defekte unzureichend sein. Deshalb ergänzen Sie bitte durch ein zweites Medium, am besten schriftlich ein Storno bzw. legen Wert auf die Bestätigung durch den Veranstalter.     
Im Unterschied zu obiger Eigenanreise gelten folgende Stornozahlungen durch den Einbucher in % des Reisepreises ab Eingangtag beim Veranstalter:  
bis 45. Tag vor Abfahrt: 10% / 44.-30.Tag vor Abfahrt: 20%/ 29.-22. Tag: 30 % /
21.-14. Tag vor Abfahrt :35 %/ 13.-8 Tag vor. A. :50%/8. Tag  bis Beginn:75 %  
 
 
 
Allgemeine Vertragsbedingungen für die Aufzeichnung der Wanderwege durch andere Veranstalter oder Privatpersonen mit GPS

Personen, die im Auftrag anderer Veranstalter die Wanderwege während der Reise schriftlich oder durch andere Medien wie z. B. GPS aufzeichnen unterliegen einer Seminargebühr von 1500 Euro.  Dies gilt auch für Privatpersonen die ohne schriftliche Absprache mit dem Veranstalter ein sog. GPS mit sich führen. Das Mitführen eines GPS ohne Absprache mit dem Veranstalter, wird als Absicht der Aufzeichnung gewertet. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich meine geistigen, körperlichen und finanziellen Vorleistungen schützen möchte. Immerhin braucht es zur Schaffung einer neuen Tour ohne weiteres 4 Wochen Vorbereitungszeit.
Falls jemand die Tour für sich noch einmal privat gehen möchte unterstütze ich dies so gut wie es geht und bin gern bereit Absprachen zu treffen.          

Telefon: +49 7808 914741
Telefax  +49 7808 914742
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.insel-wanderungen.de