Santorin & Anafi Wandern

Santorin-Anafi-Thirassia (leicht-mittel 2-6 Std.)

Wie eine grosses Riff ragt Santorini aus der Tiefe des Meeres empor, eine Komposition aus vielfarbigen Stranden und Felsen, Santorin - Segelboot vor Oiavon blendend weissen Kykladendörfem gekrönt. Nur die Kirche tragen farbige Dächer. Im Zentrum des Archipel, wie in der Mitte eines gigantischen Theaterkreises, liegen die Wölbungen des Vulkans: Schwarzes, scharfkantiges Gestein.

Eine bekannte Stätte des Altertums ist Akrotiri. Zwischen den noch laufenden Ausgrabungen laufen Sie in 4000 tausend Jahre alte Strässchen hinein. Ein 300 m hoch ins Meer ragender Felsklotz ist das antike Thera.

Weithin unbekannt sind Akropolis und ehemaliger Apollontempel Anafis, zu deren Füssen sich kilometerlange Sandstrände ausbreiten. In einer Landschaft üben solche Plätze nun mal einen anderen Reiz aus.
Es ist nicht nur Kunstgenuss, wenn wir im Frühjahr auf Margariten-pfaden zum Tempel finden.

Rechts und links der aus roten und schwarzen Lavasteinen gebauten Wege, liegen die Weinberge Thirassiass. Um die Blätter der Reben vor Austrocknung durch Winde zu schützen, lässt der Vulkanwinzer die Weinstöcke korbförmig und am Boden wachsen.