Karpathos Wandern in 2 unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden

Wandern auf Karpathos I, II (mittel oder leicht).

Begegnung am CafeDie Wanderungen im Herbst sind leicht, im Frühling haben sie mittleres Niveau. Die Anreise nach Karpathos ist sicher die umständlichste. So ist es zu erklären, dass im Norden der Insel im vollen Umfang Traditionen gepflegt werden, die es auf den anderen Inseln immer nur teilweise gibt.

Nicht um den Tourismus zu fördern tragen hier viele Frauen noch die Tracht, sondern weil Sie den in Übersee weilenden Familienmitgliedern zeigen wollen, dass sie nicht nur ihren Männern, sondern auch den guten alten Sitten treu geblieben sind.Aufstieg Saria

Auch geht es sonst ein wenig anders zu: Es gibt Schäferinnen, das Erbe geht von Mutter auf Tochter über, im Norden der Insel wird das Brot nicht beim Bäcker gekauft, sondern in der Glut der Kiefernäste gebacken.

In einem solchen Klima konnten sich (wie auf keiner anderen Insel) traditionelle Musik und Musiker behaupten. Kiefernwälder, stille Buchten, Kaikifahrten, malerische antike Plätze, sowie Pfingstrose und Dingelorchidee runden das Bild ab.

Die leichten Wanderungen bieten für Interessierte zusätzliche Wanderungen an, die mittleren bieten Abkürzungen an, so dass auch Wanderer oft mitmachen können, die nur leichte Touren schaffen.